Blog-Jehle: neues ERSCHEINUNGSBILD | THEMES: „TWENTY SEVENTEEN“

Basler Rheinufer bei Nebel
Blog-Jehle: neues ERSCHEINUNGSBILD | THEMES: „TWENTY SEVENTEEN“

Nachdem ich am 14. dieses Monats das Headerbild auf meinem Blog gewechselt habe, bin ich nun zum Schluss gekommen, meinem Blog ein total neues Aussehen zu geben.

Sehr gut gelungen! Das war die kurze Antwort, eines guten Bekannten. Der Look dieser Projektseite gefällt mir persönlich ungemein – seine Worte.

Bei mir stellt sich nun die Frage, ob ich noch einige Veränderungen an diesem Webauftritt konfigurieren soll/muss.

Ich denke kaum, mir gefällt der Auftritt vorerst – doch möglicherweise muss ich in absehbarer Zeit doch etwas Kleinarbeit (Feintuning) betreiben.

In diesem Sinne, läft es bei meinem Blog vorerst einmal so weiter …

Übrigens: Der Content also der Inhalt des Blog’s bleibt vom äusseren Erscheinungsbild ausgeschlossen. Ich schreibe nach wie vor – über DIES und DAS und was mir so in den Sinn kommt ….

Neues Headerbild ;-)

Roland Jehle

Nach sehr langer Zeit habe ich mich für ein neues Headerbild entschieden. Das Foto habe ich selbst geschossen und ist selbstverständlich ein Sujet aus Basel. Auch an den Webfarben habe ich etwas herumgewerkelt …

Den – um was geht es Slogan – ist ebenfalls neu: Fahrschule Jehle Basel – auto moto boot | Fahrenlernen muss Spass machen …

Ich hoffe es gefällt Euch …

i ❤️ http://Jehle.ch – Basel 🚗 🏍 🚤

WordPress: Daten exportieren

WordPress: Daten exportieren ist besser als gar nichts.

Viele WP-Autoren kennen die hauseigene Sicherungsfunktion von WerdPress nicht, bzw. haben dieser noch keine Beachtung geschenkt.

smili-image

Unter dem Menüpunkt „Werkzeuge“ (im Dashboard) kannst Du das Untermenü „Daten exportieren“ aufrufen, um Dir eine Sicherung deiner Seiten auf den Desktop zu laden.

Wenn du unten auf Export-Datei herunterladen klickst, wird WordPress eine XML-Datei für dich erstellen, die du auf deinem Computer speichern kannst.

Dieses Format, das wir „WordPress eXtended RSS“ oder WXR nennen, beinhaltet deine Beiträge, Seiten, Kommentare, benutzerdefinierten Felder, Kategorien und Schlagwörter.
Nochmals: Beiträge, statische Seiten, Kommentare, benutzerdefinierte Felder, Kategorien und Tags werden exportiert …

Nach dem Speichern der Datei kannst du die Importfunktion einer anderen WordPress Installation benutzen, um die Inhalte dieser Seite zu importieren.

Wähle, was du exportieren möchtest – mein Vorschlag – markiere „Alle Inhalte“ (dies ist schon so voreingestellt! Allerdings kannst Du die Inhalte vor dem Export auch filtern, indem du den Export nach Kategorie, Autor, Datum, Zeiträumen oder Status limitierst.

Beachte aber, dass diese Export-Funktion kein richtiges Backup erstellt.

Informiere dich dazu im Internet zum Thema Backup von WordPress.

i ❤️ http://Jehle.ch – Basel 🚗 🏍 🚤

WordPress 3.9.1: Bilder mit Drag & Drop in den Text ziehen.

Neue Funktionen in WordPress 3.9

Mit der Version 3.9 wurde mal wieder vor allem der Admin-Bereich verbessert und den Nutzern eine schnellere Nutzung und leichtere Zugänglichkeit versprochen. Und dieses Versprechen hat man eingehalten.

Visual Editor: Der visuelle Editor wurde verbessert und enthält nun neben zusätzlichen Buttons auch eine neue Version des TinyMCE Editors. Eine neue Version des Datei-Uploads ist ebenfalls integriert wurden.

Eine schicke neue Funktion ist die Möglichkeit Bilder direkt vom Computer per Drag and Drop in den Artikel zu ziehen und dort einzubauen. Das spart den Umweg über den Medien-Upload.IMG_0398_opt (2)

Ebenfalls nützlich ist, dass Texte direkt aus WORD reinkopiert werden können und die Formatierung wird übernommen.

Bildbearbeitung: Ebenfalls überarbeitet wurde die Bildbearbeitung innerhalb von WordPress. Die einzelnen Werkzeuge sind einfacher nutzbar und man kann diese direkt im Editor anwenden.

Zusammen mit der schon erwähnten Drag and Drop Funktion macht dies den Einbau von Bildern deutlich einfacher und vor allem schneller.

Galerien: Die WordPress-Galerien haben ebenfalls ein Update bekommen.

Man bekommt nun direkt im Editor eine Vorschau der Galerie zu sehen, statt wie bisher nur einen Platzhalter.

FC-Basel IMG_0398_opt

i ❤️ http://Jehle.ch – Basel 🚗 🏍 🚤

WordPress Kommentarfunktion deaktivieren

Roland Jehle

WordPress Kommentarfunktion deaktivieren

Die Kommentarfunktion von WordPress ist eine feine Sache, wenn es diese dann braucht. In vielen Bereichen ist es nicht vorteilhaft oder notwendig einen Bereich für Kommentare anzeigen zu lassen bzw. Kommentare überhaupt zu erlauben. Denn durch diese wird gewissen Personen Tür und Tor zu Eurem Blog geöffnet, was Ihr möglicherweise nicht möchtet.

Ich jedenfalls habe diese, wie schon aus der Überschrift zu entnehmen ist, deaktiviert. Wenn Ihr mit mir Kontakt aufnehmen möchtet geht über meine Webseite – http://jehle.ch – dieser Weg ist einfach, wenn auch etwas kompliziert … SORRY

.WordPress Quickedit – alle Beiträge/Seiten nachträglich bearbeiten

Ich bevorzugte den schnellsten Weg über die WordPress Quickedit-Funktion. Navigiert dazu einfach auf Beiträge (oder Seiten) in der linken Navigation und hakt hier alle Elemente an, die Ihr bearbeiten wollt. Ich habe in der Nachbearbeitung meiner Beiträge ALLE angewählt. Anschließend wählt Ihr unter Aktion wählen den Punkt bearbeiten aus und bestätigt mit Übernehmen.

Im sich öffnenden Feld geht Ihr auf das Feld Kommentare und wählt dort nicht erlauben und bestätigt zum Abschluss mit Aktualisieren. Fertig …

Kommentare Global deaktivieren

Diese Funktion deaktiviert zwar die Kommentarfunktion, allerdings nicht für bereits vorhandene Beiträge/Seiten – siehe Betrag oben. Auf den einzelnen Beiträgen oder Seiten müsst Ihr die Funktion anschliessend nochmals explizit deaktivieren.

Die Einstellungen des Template bleiben unverändert. WordPress hat in den Einstellungen eine Option hierfür vorgesehen. Geht dazu einfach auf Einstellungen » Diskussion und entfernt den Haken bei der Option Erlaube Besuchern, neue Beiträge zu kommentieren.

Oder Umgekehrt – du setzt die Haken:

Ab sofort ist bei jedem neuen Blogbeitrag oder einer neu angelegten Seite die Kommentarfunktion automatisch deaktiviert.

i ❤️ http://Jehle.ch – Basel 🚗 🏍 🚤

Was ist ein Blog

Ein Blog ist vielfach ein Tagebuch – auf einer Website geführtes Tagebuch und in der Regel öffentlich einsehbar! Im wahren Leben enthalten Tagebücher meist gut gehütete Geheimnisse, nichts von öffentlich einsehbar!
Der Blogger erzählt sein Erlebtes oder dokumentiert dieses mit Fotos. Beim Verfassen des Blogs entscheidet er, wie er mit seiner SCHREIBE an die Leserschaft herantreten möchte oder ob er sich über Fotos mitteilen möchte.

Sehr viele Blogger suchen ihr ganzes Blogger-Leben lang nach einer Nische, die möglicherweise noch nicht besetzt ist. Doch an diesem Unterfangen haben sich schon so manche Neulinge und zumal auch alte Hasen die Zähne ausgebissen.

Sehe es, wie du möchtest, doch sehe es! Ärgerlich ist, dass es Blogger gibt – die mit ihrer sogenannten Erfahrung angeben. Wer sagt mir denn, dass ein alter Hase in Sachen Bloggen, ein guter Hase ist. Ist es nicht vielmehr so, wie übrigens im täglichen Leben auch – dass so mancher Neuling mehr Ideenreichtum entwickelt und dadurch mehr Akzeptanz findet – egal wie lange er schon in diesem Geschäft ist.

Wir haben zuvor von Nischen gesprochen. Meine Nische ist die OnlineHilfe für Auto-, Motorrad- und Bootsfahrschüler … Doch da ich nicht nur Anleitungen für die Fahrschule schreiben möchte, werde ich mich auch über „DIES“ und „DAS“ äussern, ganz wie mir zumute ist.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein „happy-bloggen“

i ❤️ http://Jehle.ch – Basel 🚗 🏍 🚤