Motorrad- / SkooterFahren mit „Gegenlenken“

3. Kursteil der Kategorie A: Lenkimpuls, Kurvenfahren und Perfektions-Training

Damiana im RennfieberDas Phänomen „Lenken“ beim Motorradfahren ist sich so mancher routinierte Fahrer nicht (bzw. nicht mehr) bewusst. Ein Motorrad / Skooter wird mit dem Gegenlenkprinzip durch kurvige Strassen geführt. Diesem Prinzip unterliegen auch die Radfahrer ab einem Tempo von etwa 20 – 25 km/h.

Dieser Betrag richtet sich an all jene, welchen die Ausdrücke Gegenlenken, Lenkprinzip und Lenkimpuls fremd sind.

„Lenkimpulsgebung“ und „Gegenlenken“

IMG_0134Spricht man mit Motorradfahrern über das Kurvenfahren, ist vielen das Phänomen des „Gegenlenkens“ oder auch „paradoxes Lenken“ genannt kaum bewusst. Der Handlungsablauf dieser Fahrerinnen und Fahrer ist durch die zurückliegende Fahrpraxis zur Routine geworden. Schön, dass es so was gibt, doch dieses nicht mehr Denken müssen birgt auch grosse Gefahren in sich.

Muss überraschend einem Hindernis ausgewichen werden, kann die sicher geglaubte Routine versagen. Durch den Schreck überrascht, hat vielmals eine falsche Reaktion zu Folge. Ein Beispiel: Ein Motorrad oder Skooterfahrer fährt im Innerortsverkehr, mit etwa 45 km/h, einer parkierten Personenwagenkolonne entlang. Sein Abstand zu den parkierten Fahrzeugen beträgt ca. ein Meter. Plötzlich schnellt eine Fahrzeugtüre in Richtung Strassenmitte, sodass sofort ein Ausweichmanöver nach links eingeleitet werden muss, um den Zusammenstoss mit Fahrertüre zu vermeiden.

FRAGE? Du bist der Fahrer in dieser misslichen Situation. Auf welche Seite erfolgt dein Lenkimpuls? Nach LINKS oder RECHTS.

ANTWORT: Gefühlsmässig wird eine grosse Anzahl der Motorrad- und Skooterfahrer die Frage mit der Antwort – ich drücke den Lenker sofort nach links, um das Hindernis links zu umfahren – beantworten. Falsch! Denn durch diesen Lenkimpuls nach links wird sich das Fahrzeug nach rechts – also zur Türe – bewegen. Nicht Wissen schützt vor Schaden nicht. Mit den Kenntnissen über das Gegenlenkprinzip oder auch paradoxes Lenken genannt wäre möglicherweise kein Schaden entstanden!

Learning by Doing – Versuche es doch einmal.

IMG_0452Zum Bild: Früh übt sich, wer ein Meister werden will …
Nein Spass beiseite, nur mit einem bewusst eingesetzten „Lenkimpuls“ lässt sich die Situation meistern und diesen Lenkimpuls, muss geübt werden. Und das Wissen über das Gegenlenken muss fest im Langzeitgedächtnis der Motorrad- und Skooterfahrer (Radfahrer) verankert sein.

Übung:
Du fährst mit etwa 30 km/h auf eine breiten vekehrsfreien Strasse. Dein Blick ist in die Ferne gerichtet. Du konsultierst immer wieder die Spiegel um Gewissheit darüber zu haben, dass die Strasse auch hinter dir frei ist. Die Hände umfassen gefühlvoll, ohne Kraft, die Lenkergriffe!

Da du auf der rechten Seite der Strasse fährst, werden wir mit der Übung „ausweichen nach links“ (wie bei der sich öffnenden Fahrzeugtüre) beginnen.

Jetzt erfolgt ein leichter Druck mit der linken Hand auf den Lenkgriff, also ein Lenkimpuls nach rechts, gegen den Strassenrand. Beim Unwissenden entsteht jetzt der Eindruck, dass das Fahrzeug auf Grund, dieser Lenkbewegung nach rechts fahren würde. Was nicht zutreffend ist. Das Fahrzeug wird sich nach links bewegen!

Um es nochmals deutlich zu machen – das Fahrzeug wir nach links fahren! Drücke den Lenker nur leicht nach vorne, das Fahrzeug reagiert sofort!

Merke:

  • Links fahren – den Lenker mit dem linken Lenkergriff nach recht drücken. „Lenkimpuls“
  • Rechts fahren – den Lenker mit dem rechten Lenkergriff nach links drücken. „Lenkimpuls“
  • In Kurven muss der „Lenkimpuls“ gehalten werden!

Wie beschrieben muss der Lenkimpuls in den Kurven gehalten werden. Möchtest du mehr Schräglage erreichen, drückst du den Lenker gefühlsvoll und wenig aus der Kurve heraus. Ist es dir doch zu schräg, lässt du wieder etwas Druck nach. Wirst du von einer sogenannten Hundskurve (eine Kurve, die gegen das Kurvenende immer enger wird) überrascht. Wird dir dieses Wissen grosse Dienste erweisen!

Haftungsausschluss:
Der Autor dieses Berichtes bzw. die Fahrschule Jehle, die Basler-Fahrschule GmbH übernimmt absolut keine Verantwortung für das Misslingen dieser Übungen. Allerdings stehen wir jederzeit und gerne als Fahrschule zur Verfügung, Kurse können auch durch Personen belegt werden, welche schon einen Führerausweis besitzen!

Motorrad / Skooter Grundkurse ;-)
Infos und Anmeldung (8 Std. CHF 300.-) unter:

http://www.jehle.ch/de/motorrad-roller-skooterkurse.html

.